Donnerstag, 13.08.2020 Hochschul_News

Mehr Diversität an der Hochschule

Studierende aus den sozialen Studiengängen kennen das Thema schon seit etlichen Jahren: Gender und Diversity bzw. Heterogenität der Lebenswelten sind Gegenstand der Lehre.

Im zurückliegenden Jahr hat sich die Hochschule an einer Ausschreibung des Stifterverbandes beteiligt und bei einem Wettbewerb ein Preisgeld gewonnen, um Diversität stärker umzusetzen. Es sollten Workshops stattfinden, um auf allen Ebenen Mitarbeitende und Studierende zu sensibilisieren. Coronabedingt konnten diese vorerst nicht durchgeführt werden. Die Förderung von Diversität funktioniert nicht auf Knopfdruck. Vorrangig geht es darum, verschiedene Lebenssituationen und -modelle als selbstverständlich anzusehen und in einem zweiten Schritt, neue Sichtweisen zu implementieren. 

Zu einem Aspekt fand auf Anregung des Thüringer Kompetenznetzwerks Gleichstellung ein Online-Workshop zum Thema "Trans* / Dritte Option" statt. In diesem wurde vermittelt, dass Menschen, die sich nicht eindeutig einem Geschlecht zuordnen (wollen), im Alltag zum Teil schlimme Diskriminierungserfahrungen machen. Dies abzustellen, ist ein sehr ernstes Anliegen der Workshopteilnehmenden und ihrer Organisationen. Für die Zukunft ist geplant, dass die meisten Thüringer Hochschulen am Diversity-Audit des Stifterverbandes teilnehmen. Dann werden sicherlich weitere Aspekte thematisiert und vertieft. 

Loading ...
Render-Time: 0.185033