Freitag, 29.07.2022 Alumni_News

Alumni-Treffen 2022

Drittes Event am Festwochenende 20./21. Mai

2021 war der AlumniTag verschoben worden, wie viele andere Events auch. Nun stand dem Treffen keine Corona-Schutzverordnung mehr im Wege.

Gruppenfoto (Harzpix.de)
Fotograf: Sven Gämkow

Nicht nur Corona hatte die Veranstaltung im November 2021 verhindert, auch andere Gründe sprachen für einen neuen Termin. Am 21. Mai 2022 war es endlich so, dass man sich wieder treffen konnte am Weinberg, einen Tag nach der Langen Nacht der Wissenschaften und parallel zum Hochschul-Info-Tag. Die angereisten Alumni konnten daher nicht nur überall schauen, was sich verändert hat, sondern kamen auch in den Genuss einer exklusiven Campusführung, bei der selbst ein Besuch des alten Hörsaalgebäudes ermöglicht wurde, das sich aktuell noch in der finalen Sanierungsphase befindet. Somit konnte man im alten neuen Hörsaal die neue Ausstattung bewundern und noch einmal Platz nehmen, wo schon vor 10 oder 20 Jahren Wissen vermittelt wurde. Da sich viele Gäste angemeldet hatten und wegen der Sanierungsarbeiten und der parallel laufenden Veranstaltung zur Gewinnung neuer Studierender nur wenige Räume zur Verfügung standen, trafen sich die Alumni erstmalig im Staatlichen Studienkolleg, das neben dem Audimax gelegen ist. Dieses Novum wurde von vielen sehr begrüßt, da sie diesen Teil des Campus erstmals sehen konnten.  

Viele Gäste des AlumniTages nehmen regelmäßig an dieser Veranstaltung teil, verabreden sich untereinander und reisen von dort an, wo sie aktuell ihren Lebensmittelpunkt haben. Aber es sind auch immer wieder neue Alumni dabei, die wissen wollen, was die Hochschule Nordhausen für ihre Alumni organisiert. Teil des Programms war ein Vortrag des ehemaligen Studierenden, der als Professor an die HSN zurückgekehrt ist - Prof. Dr. Lutz Göcke - und dort den Studiengang Digitales Produktmanagement aus der Taufe gehoben hat. Sein Vortragsthema drehte sich natürlich um die Digitalisierung während der Coronazeit und die Lehren, die daraus zu ziehen sind. Dieser Vortrag stieß auf reges Interesse.

Aus dem Studiengang Public Management hatten sich "Ehemalige" aus einem Jahrgang gezielt verabredet, weshalb sie die zahlenmäßig größte Gruppe bildeten. Für die 25 "Pumas" wurde daher extra ein kleiner Empfang bereitet, bevor der Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Stefan Zahradnik, einen Einblick in seine aktuelle Forschung gab. Ein Artikel von ihm war kurz zuvor von einem renommierten internationalen Fachmagazin angenommen worden. Nach dem Vortrag gab es noch viel zu erzählen, bevor es um 18:30 Uhr zur Mensa ging, wo die Küchen-Crew unter Klaus Scheuer das Menü vorbereitet hatte. Zum AlumniTag wird immer lange überlegt, was angeboten wird, damit die ehemaligen Studierenden in Nostalgie schwelgen können, aber auch miterleben wie sich die Mensa-Speisung weiterentwickelt hat.    

Nach dem Menü ging es gestärkt zur Party im Karzer - immer der Höhepunkt des AlumniTages - bei dem das Feeling des Studentenlebens wiederbelebt wird. Neben den vielen Vorlesungen in den Hörsälen und den Prüfungen am Ende jedes Semesters waren dies doch die Highlights in dieser Zeit, an die man sich gern erinnert. 

Eine Bilderstrecke vom 20. Mai (Hochschul-Info-Tag und AlumniTag) auch auf https://harzpix.wordpress.com/2022/05/21/hochschulinformationstag/

Quelle: Nicola Bargfrede
Loading ...
Render-Time: 0.187643